Sieh über die Grenzen hinweg!

Hast du mal einem fremden Menschen fünf Minuten in die Augen geschaut? In der Geschichte “Wahrhaftige Begegnungen” aus meinem neuen Buch “Echt sein ist in” übernimmt die Lehrerin Frau Lenden eine neue Schulklasse. Zu Beginn nimmt sie sich zwei Unterrichtsstunden Zeit und macht folgendes: Sie setzt sich vor jeden Schüler und schaut ihm fünf Minuten…

weiterlesen

Abschied

Lieber Leo, ich weiß gerade nicht wohin mit meinen Gefühlen und Gedanken, deshalb schreibe ich dir diesen Brief. Und deshalb öffentlich, weil du nicht nur von mir, sondern von vielen anderen Menschen geliebt wurdest. Deine Fotos haben oft Schmunzler ins Gesicht gezaubert und über die Videos hast du mit deiner Schwester die Herzen im Sturm…

weiterlesen

Wie lange willst du dich noch verändern?

Wann verstehst du endlich, dass im “verändern wollen” eine aggressive Energie steckt? Weil du nämlich in Wirklichkeit glaubst, nicht gut genug zu sein. Du willst anders sein als du bist. Es geht nicht darum, dass du dich veränderst, sondern dass du bereit bist, dich zu verwandeln. Das ist liebevoller. Du richtest dein Augenmerk nach innen…

weiterlesen

Für schwere Zeiten – eine kurze Übung

Es gibt Zeiten im Leben, da glauben wir, den Herausforderungen nicht mehr gewachsen zu sein. Manchmal verändert sich von heute auf morgen alles, weil etwas passiert, womit wir nicht gerechnet haben. Manchmal schlittern wir auch selbst in belastende Situationen, die wir so nicht anvisiert hatten. Wenn es dir gerade so geht, dann lade ich dich…

weiterlesen

Wo ist die Welt?

Neulich sagte jemand zu mir: “Ich fühle mich nicht mehr sicher in meinem Deutschland. Wenn Ausländer in mein Geschäft kommen, bekomme ich richtig Angst.” Ich wundere mich und schweige, weil ich weiß, dass nun alles, was ich sagen würde, nicht wirklich verstanden werden würde. Ja, so geht es mir in letzter Zeit öfter. Ich schweige…

weiterlesen

Was bleibt, wenn Abhängigkeit stirbt?

Heute ist Valentinstag – der Tag der Liebenden. Ich möchte euch deshalb diesen Dialog schenken, der auf einer wahren Begebenheit beruht. „Du hast gut reden! Wenn ich als Mutter das Gefühl habe, dass mein Sohn sein Leben allein nicht meistert, obwohl er alt genug dazu ist, kann ich ihn doch nicht einfach alleine lassen. In…

weiterlesen

Für alle, die gerade an sich zweifeln

Ich könnte nun viel schreiben, aber in diesem Fall sind meine Worte überflüssig. Dr. Timo Eifert habe ich in Essen auf dem Glückfindertag kennengelernt. Als ich diesen Song hörte, war es rum. Alle Schleusen gingen auf und Tränen fanden ihren Weg nach draußen. Deshalb sage ich an dieser Stelle einfach nur DANKE und teile das…

weiterlesen

Du bist schuld daran, dass …

Spieglein, Spieglein an der Wand Wenn du Aggressivität bei anderen verurteilst: Was machst du mit deiner eigenen? Wenn du eine liebevolle Art bei anderen als Wölkchenpupserei abtust: Hat deine Sanftmut genügend Raum in deinem Leben? Wenn dich dominante Menschen aufregen: Wo lebst du deine Dominanz schon, aber lehnst sie ab? Siehst du Dominanz als Schwäche,…

weiterlesen

Dem Herzen folgen? Nicht immer leicht.

Noch nie habe ich darüber gesprochen, aber jetzt will es raus: Letztes Jahr habe ich ein gutes Angebot von einem der größten Verlage abgelehnt. Wieso? Ja, das frage ich mich auch. Ich habe keine wirklich sinnvollen Erklärungen. Denn die Menschen dort waren sehr entgegenkommend, wirklich nett und alles war super. Trotzdem sagte mein Gefühl “Nein”…

weiterlesen

Steve Jobs letzte Worte …

Als ich sie eben las, kamen mir die Tränen. Ich kannte sie noch nicht, dabei sind sie so inhaltsreich und tiefgehend. Mehr mag ich jetzt auch gar nicht schreiben. Lest selbst: “Ich habe den Gipfel des Erfolgs in der Geschäftswelt erreicht. In den Augen der Menschen gilt mein gesamtes Leben als eine Verkörperung des Erfolgs…

weiterlesen