Vom Drama zur Heldenreise

Jeder hat sie: Die Dramen aus der Vergangenheit. Wir können dies oder jenes nicht, weil … wir haben Angst vor xyz, weil … wir können nicht zu uns stehen, weil … Ja, wir finden tausend Gründe und bekräftigen damit den Negativ-Anteil ist uns. Als Kind war ich oft in einer Vermittlerposition. Ich dachte, es sei…

weiterlesen

Dein Weg ist nicht mein Weg!

Manchmal gibt es Menschen, die wir gut finden. So ein Leben wäre schön. Und so laufen wir hinterher, beobachten und justieren auf unserem eigenen Weg, weil wir anders sein wollen. Bis zu dem Punkt, wo wir erkennen: Dein Weg ist nicht mein Weg. Ja, wir alle sind Individuen. Die Menschen im Außen werfen uns letztlich…

weiterlesen

Du musst gar nichts!

Du musst überhaupt nichts. Du brauchst keinem zu genügen. Du brauchst dich auch nicht rechtfertigen. Wenn du merkst, dass jemand an dir zieht und drückt, sage STOP. Bis hierher und nicht weiter. Alles, was du entscheidest, entscheidest du für dich. Du darfst auch Menschen „Lebe wohl“ sagen,  wenn du merkst, dass sie dich gerne anders…

weiterlesen

Trotz Lipödem 47 kg leichter

Liebe Karen, wir sind uns letztes Jahr im Netz begegnet, seitdem beobachte ich dich. Ich sehe in dir eine Person, die sich verwandelt hat und damit meine ich nicht nur körperlich. Zuerst möchte ich dich gerne bitten, mir zu sagen, wie deine Ausgangssituation war. Wie war dein Leben noch vor drei Jahren? Liebe Kerstin, das…

weiterlesen

Neues Kinderbuch – Friedolin: Sind deine Gefühle deine Freunde?

Endlich ist es da – mein neues Kinderbuch! Ich freue mich wirklich sehr, euch mein neues Kinderbuch vorstellen zu dürfen. Es ist die Fortsetzung von Friedolin, wobei beide Bücher völlig unabhängig voneinander gelesen werden können. Die Kurzbeschreibung Die Abenteuer des kleinen grünen Fischs Friedolin, der in einem Tümpel in der Eifel auf einem Bauernhof lebt,…

weiterlesen

Leistest du noch oder lebst du schon?

Es gab mal eine amerikanische Universität, die folgende Studie machte. 1500 Abgänger wurden beim Abschluss gefragt, worauf sie sich als erstes konzentrieren werden: Erstmal viel Geld verdienen, damit sie anschließend tun können, was sie gerne tun würden. Auf das, was in ihrem Herzen brennt und sie gerne tun, um so herauszufinden, was ihre Berufung ist…

weiterlesen

Folge der Freude und die Tore öffnen sich

Liebe Martina, danke, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Aufgefallen bist du mir durch deine Eulen. Jetzt sind auch noch Schnecken dazu gekommen. Um direkt mal mit der Tür ins Haus zu fallen: Wie kommt jemand mit 51 Jahren dazu, Eulen zu malen? Es ist eher so, dass die Malerei zu mir…

weiterlesen

Begeisterungsanfall – Friedolin lebt!

Wann hattest du das letzte Mal einen Begeisterungsanfall? Ich diese Woche. Und zwar einen heftigen. 😉 Dazu eine kleine Vorgeschichte. Im Herbst (am 12.11. in Prüm) werde ich mit sieben Kindern Friedolin als Puppentheater aufführen. Vor gut einer Woche rief ich (bereits nach vielen Anläufen, Telefonaten, etc.) auf Facebook auf, dass ich jemanden suche, der…

weiterlesen