Abschiedsbrief an Leo

Lieber Leo,

ich weiß gerade nicht wohin mit meinen Gefühlen und Gedanken, deshalb schreibe ich dir diesen Brief. Und deshalb öffentlich, weil du nicht nur von mir, sondern von vielen anderen Menschen geliebt wurdest.

Deine Fotos haben oft Schmunzler ins Gesicht gezaubert und über die Videos hast du mit deiner Schwester die Herzen im Sturm erobert.

KW1_8192_klein

KW1_8135_klein

Nun bist du fort. Als ich dich heute morgen am Straßenrand gefunden habe, war ich unendlich traurig und bin es noch. Gleichzeitig kam eine Stimme in mir, die sagte klar und deutlich: „Ich kann dich in Liebe gehen lassen.“

Die letzten 1,5 Jahre waren vielleicht keine lange Zeit, aber eine intensive. Mit Lucky zusammen hast  du mir große Geschenke gemacht. Obwohl ihr so unterschiedlich ward, habt ihr mir immer wieder gezeigt, dass man im Anderssein zusammenkommen kann. Es war, als wenn ihr mir zeigen wolltet, dass ich meine beiden Seiten in mir vereinen darf. Dass sowohl die eine als auch die andere Seite ihre Berechtigung hat.

Dafür möchte ich dir danken.

DSC_9666_1

KW1_1635_klein

Durch dich durfte ich lernen loszulassen. Du hast deine Freiheit geliebt und ich hab sie dir, so gut ich konnte, gelassen. Das war für mich eine Herausforderung, der ich mich gestellt habe. Meine Gefühle hast du des öfteren auf den Prüfstand gestellt.

Und nun sitze ich hier.
Mir laufen die Tränen an den Wangen runter.

Du warst ein toller Kater. In meinem Herzen hast du ein eigenes Liebeskörbchen bekommen und das wird mir niemand nehmen können. Liebe überbrückt Zeit und Raum. Das erste Mal, dass ich das so fühlen kann.

Ich lass dich frei.
Mit all meiner Liebe im Herzen.
Komm gut über die Regenbogenbrücke.

In tiefer Dankbarkeit für all die wunderbaren Erinnerungen
Kerstin

21 thoughts on “Abschiedsbrief an Leo

  1. Kerstin Kaiser

    Liebe Kerstin, wie gern würde ich dich jetzt in den Arm nehmen – ich tue es in Gedanken. Wie sehr ein Menschenherz schmerzen kann, wenn ein geliebtes Tier gegangen ist, können nur Tiermenschen verstehen. Menschen, die ihre Tiere als Weggefährten in ihrer Gänze wahrnehmen und lieben. Du hast die Stärke, die jetzt nötig ist. Und du wirst wieder etwas Positives aus dieser Situation ziehen. Vielleicht lernen sich ja dein Leo und unser Sany, unser Chester, unsere Frau Hase und….im Tierhimmel kennen und mögen.
    Alles Liebe
    Kerstin

    • Liebe Kerstin,
      danke für deine Worte.
      Sowohl ich als auch Lucky sind inzwischen beide wohlauf.
      Und ja – das Positive habe ich schon rausgezogen.
      Das hat Lucky im Buch geschrieben, welches Leo begonnen hat.
      Alles hat seinen Sinn.
      Herzlichst
      Kerstin

  2. Liebe Kerstin,
    fühl Dich virtuell umarmt. Es ist hart einen Freund/Familienmitglied gehen zu lassen. Aber nun ist er im Regenbogenland, und spielt mit meinen geliebten Freunden.
    Alles Gute Dir <3
    Sandra

    • Liebe Sandra,
      in meiner Vorstellung war es härter.
      „Gehen lassen können ist ein Zeichen von tiefer Liebe“, schrieb mir mal eine freundin, deren Tochter mit acht Jahren überfahren wurde. Und es stimmt. Ich empfinde es auch so.
      Das ist auch das, was ich mir aus dieser Situation herausgezogen habe.
      Kreiere dir keine Filme über das, was sein könnte.
      Es kommt sowieso anders.
      Herzlichst
      Kerstin

  3. Petra

    Liebe Kerstin,
    ich nehm dich gedanklich in meine Arme und halte dich. Unsere Gefährten bleiben immer in unseren Herzen.
    Alles Liebe
    Petra

    • Ja Petra, was Leo mir geschenkt hat, wird mir niemand nehmen können.
      Es ist alles gut so, wie es ist.
      Herzlichst
      Kerstin

  4. Beate Schmitz-Rundholz

    Liebe Kerstin,
    mir fehlen die Worte. Ich fühle mit Dir, habe ich doch im Laufe des Lebens auch viele Katzen durch Autos oder Straßenbahn verloren. Jedes mal hat es mir fast das Herz zerrissen.
    So schöne Worte hast du gefunden. Danke für dein Teilen von Freud‘ und Leid.
    Eine stille Umarmung von
    Beate <3

    • Liebe Beate,
      mein Herz ist nicht zerrissen.
      Das war es von Beginn an nicht.
      Ich konnte sofort JA zu der Situation sagen.
      Das hat es mir viel leichter gemacht als ich dachte.
      Alles Liebe und danke für deine Worte.
      Kerstin

  5. Anke

    Liebe Kerstin,ich umärmel dich.ja es tut weh wenn uns ein tiergefährte verlässt.
    Ich spüre auch die Dankbarkeit, dass du diese 1,5Jahre mit ihm und Lucky erleben dürftest.

    • Ja, liebe Anke.
      Die Dankbarkeit und Liebe, die ich spüre, ist größer als die Trauer.
      Daher war das Gehenlassen für mich auch leichter als ich dachte.
      Danke dir für dein gutes Gespür.
      Herzlichst
      Kerstin

  6. Gudrun Hansvencl

    Liebe Kerstin,

    ich weine mit dir.

    Diese Liebe ist eine ganz besondere und SIE BLEIBT FÜR IMMER.

    • Liebe Kerstin,
      wir kennen uns zwar nicht persönlich, aber ich möchte Dir trotzdem mein tiefstes Mitgefühl ausdrücken. Beim Lesen Deines sehr berührenden Textes stiegen mir die Tränen in die Augen und ich fühlte mich sofort wieder an den Abschied von meinen geliebten Hunden erinnert. Meine Fenja und mein Eddie sind jetzt schon seit 3 bzw. 5 Jahren jenseits der Regenbogenbrücke. Trotzdem ich aktuell wieder zwei Hündinnen habe, werden diese Beiden immer einen Platz in meinem Herzen behalten.
      Was mir damals in meiner Trauer sehr geholfen hat, war die Kontaktaufnahme zu den Seelen meiner verstorbenen Tiere. Mit Hilfe meiner Tierheilpraktikerin hatte ich die Möglichkeit mich ein letztes Mal auszutauschen und die Seelen in Licht, Liebe und Frieden gehen zu lassen.
      Heute überwiegt ein Gefühl der Dankbarkeit, solche tollen Tiere gehabt zu haben. Beim Erzählen zahlloser Anekdoten leben diese beiden Hunde in meiner liebevollen Erinnerung weiter.
      Da ich weiß, wie kurz so ein Hundeleben ist bzw. sein kann, versuche ich jede Minute mit meinen Hündinnen Dory und Faye zu genießen!

      Ich wünsche Dir viel Kraft in Deiner Trauer und sende Dir Licht und Liebe!

      Herzlichst….

      Brigitte

    • Liebe Gudrun,
      die Tränen sind versiegt.
      Leo hat mir viele Erkenntnisse für mein leben geschenkt.
      Die werden bleiben.
      Und die Erinnerungen an ihn auch.
      Er war ein besonders Lustiger. 🙂
      LG Kerstin

  7. Lisa Wirtz

    Liebe Kerstin,
    Ich trauere mit dir und ich weiß wie du dich fühlst.
    Aber es ist gut dass du ihn in Liebe gehen lassen kannst.
    Vielleicht kommt er in anderer Inkarnation zu euch zurück. Auch Lucky ist sehr traurig und hat mein Mitgefühl.
    Alles Liebe Lisa Wirtz -Weßelmann

    • Liebe Lisa,
      ich glaube, Leo hat seine Aufgabe bei mir erfüllt.
      Er darf zu jemand anderem kommen.
      Er hat mir viele Lektionen fürs Leben geschenkt, die mich weiterhin begleiten.
      Herzlichst
      Kerstin

  8. Birgit Wahl

    Liebe Kerstin,
    mit großem Mitgefühl habe ich Deinen Abschiedsbrief an Leo gelesen. Es ist so traurig, wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muss, ich habe es selber dreimal erleben müssen.
    Doch die Erinnerungen an die Liebe, die uns das Tier geschenkt hat, wiegen viel mehr. Du schreibst so schön darüber.
    Möge es Dich trösten, dass es Leo dort wo er jetzt ist gut geht. Lucky wird auch sehr traurig sein ohne ihren Freund. Haltet Euch aneinander fest.
    In tiefer Verbundenheit
    Birgit

    • Liebe Birgit,
      Leo ging es bei mir gut und ihm geht es jetzt auch gut.
      Lucky hat es genauso gut verkraftet wie ich.
      Sie durfte ihn noch sehen im Kofferraum und ich glaube, das hat ihr genauso geholfen wie mir.
      Wir konnten ihn beide gehen lassen und genießen uns gerade.
      Es ist schön.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  9. Sabine Michels

    Liebe Kerstin,
    ich verfolge auf facebooke deine Beiträge und musste immer schmunzeln über die Katzenbilder, da es bei uns ähnlich zu geht, wir seit 2 Jahren die Kätzchen Lucy und Lulu hatten. Ich war sehr erschrocken als du geschrieben hast das Leo überfahren wurde…..
    Nun hat uns gestern abend das selbe Schicksal ereilt- unsere über alles geliebte Lucy wurde vor unserer Haustür überfahren, war direkt tot.
    Mein 14 jähriger Sohn ist sehr traurig, ist immer noch am weinen…….. er sagt dauernd sie war doch erst 2 Jahre alt!
    Nun hab ich gesehen das du dich für ein neues Kätzchen entschieden hast……ich denke auch das wir das in Angriff nehmen, weil unsere Lulu ja mit ihrer Schwester aufgewachsen ist….. war nie alleine, und wir tagsüber auch arbeiten/Schule sind……
    Ich hoffe nur das Lulu eine andere Katze akzeptieren wird…….
    Wie geht es deinem Lucky inzwischen? Und dir? Mein Sohn lässt frage ob der Schmerz irgendwann aufhört?

    GLG Sabine Michels

    • Liebe Sabine,
      Ihr habt mein Mitgefühl.
      Uns geht es gut. Lucky war schon am zweiten Tag normal, hat auch gefressen usw. Hatte ihr auch eine Woche Globuli gegeben (speziell für Haustiere bei Trauer). Sie spielt jetzt mehr mit der Nachbarskatze, wo ich ganz froh drüber bin. Emma hat deshalb einen Platz gefunden, weil ich Leo in Liebe gehen lassen konnte.
      Richte deinem Sohn aus, dass es dazu gehört auch zu weinen. Mit jeder Träne geht ein bisschen Schmerz weg und irgendwann ist keiner mehr da. Sage ihm bitte auch, dass Lucy zwei tolle Jahre bei euch hatte. Die Erinnerungen sind in seinem Herzen gespeichert. Jede Katze und jeder Mensch bekommt ein eigenes Liebeskörbchen dort. Das darf er für immer behalten. Drück ihn ganz lieb von mir.
      Hat sich dein Sohn verabschieden dürfen?
      Und Lulu – durfte sie/er Lucy nochmal sehen?
      Hab das Gefühl, dass das für Lucky wichtig war.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  10. Steffi

    Liebe Kerstin, ich lese heute erst, das Leo über die Regenbogenbrücke gegangen ist….mir rinnen die Tränen über meine Wangen weil ich wieder einmal an meinen, vor 8 Jahren verstorbenen Kater Lucky denken muss. Du hast so wunderbare, aus dem Herzen kommende Abschiedsworte geschrieben, die mir auch sehr nahe gehen und ich erkenne, dass ich noch nicht losgelassen habe…ich finde die Vorstellung mit dem „Liebeskörbchen“ sehr schön und ich werde mich noch einmal in aller Ruhe von meinem Katerchen verabschieden und mich bei ihm für sein „dagewesen sein“ bedanken, wissend, daß er von mir damals sein Lieblingsspielzeug, seine Lieblingsleckerchen und einen Brief von mir mitbekommen hat als ich ihn an seinem Lieblingsplatz im Garten begraben habe.
    …eine dolle Umarmung für Dich liebe Kerstin, einen Streichler für Deine Lucky und Leo…auch ich danke Dir, daß Du mich manches mal zum Schmunzeln brachtest auf den Foto`s od. Video`s…flitze über die Blumenwiese über dem Regenbogen…Run free <3

    • Liebe Steffi,
      ich haderte keine Sekunde damit.
      Sofort stellte sich bei mir ein „Ja, das soll jetzt so sein und ich kann ihn gehen lassen“ ein.
      Und so ist es auch bis heute geblieben.
      Mir selbst ging es davor eine Zeitlang nicht gut und ich habe das Gefühl, als wenn Leo mir ein Stück Leben geschenkt hätte mit seinem Tod.
      Er flitzt ganz bestimmt schon über Blumenwiesen und beglückt sicherlich bald den nächsten Menschen mit seiner lustigen Art.
      Alles Liebe für dich
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>