Eine Geschichte über den Sinn des Lebens

Ein Mann kam zum Meister: “Herr, ich brauche deinen Rat. Ich bin ein reicher Mann, aber alle wollen mir nur Böses. Das Leben ist ein Kampf.”

“Höre auf zu kämpfen”, lautete die Antwort des Alten.

Der Mann konnte mit dieser Antwort nichts anfangen. Er war wütend und stapfte davon. In den folgenden Monaten kämpfte er mit jedem, der sich ihm näherte und machte sich viele Feinde. Vollkommen erschöpft kam er nach einem Jahr wieder.

“Ach Herr, ich mag nicht mehr kämpfen. Das Leben wiegt so schwer – es ist eine LAST.”

“Erleichtere dich von dem Gewicht”, lautete die Antwort.

Der Mann war wieder verärgert angesichts dieser Antwort, die er nicht verstand und ging. In dem folgenden Jahr verlor er alles Hab und Gut. Seine Frau verließ ihn und nahm die Kinder mit. Vollkommen mittellos kam er zum Meister.

“Herr, das Leben ist keine Last mehr, denn ich habe alles verloren. Das Leben ist ein Elend.”

“Höre auf zu leiden.”

Diesmal war der Mann nur traurig über die Antwort, die ihm nicht weiterhalf. Er ging nicht weit, sondern blieb am Fuße des Berges sitzen, auf dem der Meister wohnte. Er weinte und weinte – tagelang, wochenlang, monatelang. Nachdem keine einzige Träne mehr in ihm war, hob er den Blick. Es war ein früher Morgen und die Sonne ging gerade auf. Er stand auf und ging zum Meister. Diesmal fragte er den Alten: “Herr, was ist das Leben?”

Der Meister lächelte liebevoll und sagte zu ihm:
“Eine aufgehende Sonne an einem neuen Tag.”

Verfasser unbekannt

One thought on “Eine Geschichte über den Sinn des Lebens

  1. Ich hab jetzt hier ein wenig „herumgelesen“, und das hat wirklich Spaß gemacht.
    Ich komme gern wieder.
    Liebe Grüße
    Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>