Rückblick auf einen besonderen Abend!

Bevor ich euch dieses Video heute schenke, möchte ich ein paar Worte dazu schreiben:

„Fühl mit“ war das erste große Event, welches Mona, Baggy und ich in Eigenregie auf die Beine stellten. Wir hatten uns getraut, in dem Ort, wo wir (Mona und ich) geboren sind, die Kapelle des Konvikts zu mieten, die maximal 250 Personen umfasst. Dass wir davor etwas Bammel hatten ist klar, oder?

Damit ihr nicht alles anschauen müsst, hier eine Kurzübersicht:

06:37 Geschichte „Was ist Liebe?“
18:21 Die Überraschung des Abends
23:13 Lied „Du darfst jetzt glücklich sein“
26:35 Auszug aus „Liebst du, was du tust“?
30:06 So ein schönes Lied von der Liebe
31:30 Geschichte „Ubuntu“
34:55 Was es mit der Perrücke auf sich hat
38:44 Auszug aus meinem neuen Buch „So ist das also“
42:00 Auszug aus „Liebe irritiert“
43:00 Finale mit Zugabe

Es ist schon komisch, sich selbst im Nachhinein noch einmal zu sehen. Alle Kleinigkeiten fallen einem dann auf. Was man hätte besser machen können, usw. Aber ich sehe auch etwas anderes: Wenn ich überlege, mit welcher Kraft ich an diesem Abend gesungen habe und wie klar meine Wörter aus meinem Mund kamen, obwohl ich um meine eigene Geschichte weiß, so ist das fast unglaublich.

Wie so oft schon dieses Jahr, stellte ich auch an diesem Tag wieder fest: Manchmal musst du die Dinge tun, vor denen du Angst hattest, um selbst feststellen zu können, wie sehr du dich entwickelt hast. Denn oft schauen wir noch mit alten Augen auf uns. Den Augen der Kleinheit – und sehen die Entwicklung gar nicht.

Da bleibt mir so im Nachhinein nur ein fettes DANKE.

Herzensgrüße
Eure Kerstin

>>> Bücher auf einen Blick
>>> Fanseite Facebook
>>> Persönliche Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>