Für alle, die sich tief im Herzen berühren lassen möchten

Ganz im Ernst: Ich habe schon viele Bücher gelesen, aber das Buch von Claudia Fromme ist neben „Nana, der Tod trägt pink“ und „Die Flügel sind die meinen“ ein Buch, welches in meinen Augen JEDER lesen sollte. Denn es geht um ein Thema, das für viele immer noch tabu ist: Der Tod.

~~~~~ ❤ ~~~~~

72646_577508345674860_1261743194_n

~~~~~ ❤ ~~~~~

Erhältlich als eBook und Taschenbuch:   HIER

~~~~~ ❤ ~~~~~

Die Kurzbeschreibung sagt schon alles aus: „Gibt es einen Trost, wenn man gleich zwei geliebte Menschen auf einmal verliert? Bei einem Autounfall verstarben Claudia Frommes Mann und ihre gemeinsame 13-jährige Tochter. Ihr damals 10-jähriger Sohn und sie selbst überlebten den Unfall mit zum Teil schwersten Verletzungen. Begleiten Sie Claudia auf ihrem Weg in ein neues, anderes Leben – und lassen sie sich berühren von besonderen Erlebnissen, die ihrem Leben – bei aller Trauer und allem Schmerz – wieder lebbare, ja, sogar wieder glückliche Momente schenkten. Tauchen Sie ein in eine Geschichte, die von Wandlung, Dankbarkeit, tiefen Gefühlen und ewiger Liebe erzählt.“

Das tut sie wirklich. In diesem Buch wird der Tod so anders empfunden und beschrieben. Ich habe es selbst auch schon erlebt, dass uns durch den Tod den Weg in die Liebe gezeigt wird. In eine Liebe, die wahrhaftig ist. In eine Herzensverbindung, die von nichts mehr abhängt. Die einen trägt, obwohl eigentlich alle Dämme brechen müssten.

Claudia Fromme schlägt in ihrem Buch Brücken. Zwischen Leben und Tod. Zwischen Schmerz und Heilung. Und auch zwischen Herz und Verstand. In meinen Augen eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich empfehle es allen, aber besonders denjenigen, die Angst vor dem Tod haben oder einen Menschen nicht gehen lassen können.

~~~~~ ❤ ~~~~~

In diesem Video liest sie aus ihrem Buch vor.
Lass dich berühren.

Danke Claudia!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>