Wie mache ich es allen recht?

Ein Vater zog mit seinem Sohn und einem Esel in der Mittagsglut durch die staubigen Gassen von Keshan. Der Vater saß auf dem Esel, den der Junge führte. „Der arme Junge“, sagte da ein Vorübergehender. „Seine kurzen Beinchen versuchen mit dem Tempo des Esels Schritt zu halten. Wie kann man so faul auf dem Esel…

weiterlesen

Was tun, wenn blöde Gedanken kommen?

Es gibt eine Geschichte aus meinem Leben, die ist wirklich erzählenswert, weil sie mich etwas gelernt hat. Wie ich meine Gedanken umlenken kann. Da Bilder mehr sagen als tausend Worte, zeig ich euch zuerst, wie ich bzw. meine Füße damals aussahen. Die ganze Geschichte erzähle ich euch hier: Alles Liebe Eure Kerstin www.Autorin-mit-Herz.de…

weiterlesen

Das Geheimnis wird gelüftet

Erst muss ich euch erzählen, was heute abend passiert ist. Wie ihr wisst, habe ich nun schon ziemlich lange rumgeeiert, um den Titel für mein fünftes Buch zu finden. Ich hatte einen Titel, dann fiel mir noch ein besserer ein. Dann wurde das Cover von der zauberhaften Ulrike Hirsch gemalt und plötzlich gesellten sich noch…

weiterlesen

Was mache ich mit Menschen, die mir nicht gut tun?

Zugehörigkeit – eine der größten Motivationen im Leben. Fast jeder möchte irgendwo dazugehören. Manchmal ist es deshalb einfacher und vor allem bequemer, bei Menschen zu bleiben, die einem nicht gut tun, als für sich selbst einzustehen. Hauptsache wir sind nicht allein. Hauptsache, es gibt überhaupt jemanden, für den wir wichtig sind. Ja, ja, so lässt…

weiterlesen

Unterbrich dein Leid!

Jeden Montagmorgen flatterte ein Gesundheits-Newsletter in mein E-Mail-Postfach. Ich las ihn immer, doch irgendwann nahm ich bewusst wahr, dass da eigentlich nur von Krankheiten die Rede ist. Statt mit Elan in die neue Woche zu starten, beschäftigte ich mich mit Krankheiten. Und mal im Ernst: Davon werden wir doch erst krank oder? Jetzt habe ich…

weiterlesen

Wer tanzt auf deiner Lebensbühne?

Lange Zeit habe ich geglaubt, dass ich mit dem, was in mir steckt, nicht an die Öffentlichkeit gehen brauche, denn solange ich übergewichtig bin, glaubt mir eh keiner. Ich dachte, dass ich derjenige bin, der noch bedürftig auf der Suche ist und deshalb anderen Menschen keine Impulse geben kann, weil es als unecht empfunden werden…

weiterlesen